Antigiftködertraining

Antigiftködertraining – Gefundenes anzeigen und nicht fressen! Teil 2

Heute: Ein Anzeigeverhalten aufbauen – Hinsetzen statt Fressen!

Es ist wichtig, dass Dein Hund lernt, was genau er denn tun soll, wenn er etwas fressbares gefunden hat. Quasi etwas, was ihn in dem Moment vom Fressen abhält und Dir aber auch gleichzeitig sagt: „Habe was gefunden!“  Antigiftködertraining – Gefundenes anzeigen und nicht fressen! Teil 2 weiterlesen

Antigiftködertraining

Antigiftködertraining – Gefundenes anzeigen und nicht fressen! Teil 1

Sich auf alles fressbare am Boden zu stürzen ist etwas, das viele Hundebesitzer stört, aber für Hunde ein völlig normales Verhalten ist. „Hey, da liegt was leckeres – also fressen, bevor es wer anders tut!“

Das ist in etwa so, wie wenn wir einen Geldschein auf dem Boden finden, den würden wir doch auch einstecken oder?
Fressen ist also ein völlig normales Verhalten für Hunde, es ist ja schließlich auch überlebenswichtig.

Da kommt man mit Verboten oder Strafen nicht weit, denn so wird der Hund nur raffinierter. Er weiß genau, wann wir in der Nähe sind, ihn beobachten und eingreifen können. Und mal ganz ehrlich, der Hund hat viel schneller was in der Nase und nochmal schneller gefressen, bevor wir Menschen überhaupt bemerken, dass da was leckeres rumliegt.
„Antigiftködertraining – Gefundenes anzeigen und nicht fressen! Teil 1“ weiterlesen

AUS Signal - Ausspucken Hund

„AUS!“ – Etwas zuverlässig ausspucken

Immer wieder kommt es mal vor, dass Hunde etwas mit ihrem Maul aufnehmen, was nicht so gesund ist. Von Giftködern ganz zu schweigen… Da ist es goldwert, wenn man ein Ausspucksignal hat, dass sehr gut funktioniert.

Bei manchen Hunden und in manchen Situationen bewährt sich auch ein Tauschgeschäft. Funktioniert aber nicht bei jedem Hund immer. Effektiver ist es, ein Signal zu trainieren, das später einfach wie ein Reflex funktioniert. Der Hund kann durch das vorherige Training quasi gar nicht anders, wie ausspucken…

„„AUS!“ – Etwas zuverlässig ausspucken“ weiterlesen